Thermische Solaranlage

Thermische Solarkollektoren

werden mit Röhren- oder Flachkollektoren betrieben. Trotz höherer Leistung konnten Röhrenkollektoren in den letzten Jahrzehnten die Verbraucher offensichtlich nicht überzeugen, was sich am geringen Marktanteil ablesen lässt. Dafür waren nicht nur technische Probleme verantwortlich. Auch der deutlich höhere Preis und die Ästhetik waren vermutlich ablehnende Entscheidungsgründe. Thermische Flachkollektoren hingegen haben sich fest etabliert. Um die Lebenserwartungen der Solaranlage von mehreren Jahrzehnten möglichst zu erfüllen, bieten wir ausschließlich Kollektoren an, deren Grundmaterialien eine höhere Erwartung erfüllen. Daraus resultierend setzen wir auf keinen Fall Holzrahmen und „gehärtetes Kunststoffglas“ als Abdeckung ein.

Kollektor VillaAus ökologischer Sicht verzichten wir bei dem Absorbermaterial auf Schwarzchrom, welcher im galvanischen Verfahren hergestellt wird. Unter Mitwirkung des Fraunhofer Instituts wurde hier vor Jahren ein innovativer Solarabsorber entwickelt, der im Gegensatz zu Schwarzchrom seine Beschichtung im Vakuumverfahren erhält. Das Ergebnis ist der so genannte sunselect Absorber. Die Konstruktion des (Aluminium) Kollektors ist so gewählt, dass die Wetterseite (oben) absolut eben ist. Der Solarkollektor hat damit keine überstehenden Kanten, die oftmals das Abrutschen von Schnee bzw. das Abfließen von Regen- oder Schmelzwasser erschweren. Der Vorteil ist nicht nur, dass Regen und Schnee keine Angriffsfläche haben, sondern vor allem, dass insbesondere Schnee sofort oder sehr schnell von der Solaranlage herabrutscht und damit die Solarenergie im hohen Maße genutzt werden kann. Eine schneebedeckte Solaranlage fängt keine Wärme ein! Aber gerade in der kalten Jahreszeit wird jedes Watt an Heizleistung benötigt.

Stiftung Warentest sunselectEinen weiteren Vorteil unseres Solarkollektors sehen wir darin, dass die größeren Sammelrohre im Inneren des Kollektors mit den kleineren Absorberröhren nicht im so genannten Weichlötverfahren verbunden werden. Da Zinn (Weichlot) eine Schmelztemperatur von ca. 230 ° C hat, würde die Gefahr des „selbständigen Auslötens“ während der Montage bestehen, weil im Kollektor Stillstandstemperaturen von deutlich über 200 ° C erreicht werden können. Unsere thermischen Solaranlagen können sowohl als Indachvariante oder auch als Aufdachversion eingesetzt werden. Darüber hinaus liefern wir Sonderanfertigungen bzw. Maßanfertigungen nach Kundenwunsch.